BIT

Einschulung

Berichte Schuljahr 2017/18

13.11.2017


Realschule plus Oberwesel zu Besuch im Globus


Am letzten Wandertag besuchte die Klasse 6b den Globus in Simmern. Dieser Wandertag wird bei der Realschule plus Oberwesel unter dem Schwerpunkt der Berufsorientierung durchgeführt. Der Globus führt dabei eine Betriebsbesichtigung durch, die auch Bereiche hinter der Theke zeigt.

Nach einer kurzen Information rund um die Firma Globus, die schon 1828 in St. Wendel von Franz Bruch gegründet wurde und der heute mit über 400 Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber in Simmern ist, mussten sich die Schülerinnen und Schüler erst mal umziehen.   Im Anschluss zeigte der Bäckermeister einige Maschinen zur Herstellung von Backwaren, wie die Knetmaschine, eine Berlinerfriteuse oder den befahrbaren Backofen. In der Bäckerei durften die Schüler auch drei Brötchen selbst mit verschiedenen Körnern bestreuen und backen. Nach der Bäckerei besuchten die Schüler die Warenannahme, die Kühllager und die Müllbeseitigungsanlage. Der Globus lud die Kinder danach in der Cafeteria zu einem vielfältigen Frühstück mit süßem und salzigen Gebäck, Getränken und Obst ein. Ein weiterer Höhepunkt waren die Automaten zur Pfandflaschenrücknahme. Dort wird hinter den Automaten noch jeder Kasten und jede Flasche von Hand weiter sortiert. Diese Handarbeit überraschte viele Kinder. Zum Dank spielte die Bläserklasse 6b drei kleine Musikstücke im Eingangsbereich des Globus. Dort konnten die Schüler zeigen, dass sie in eineinhalb Jahren Bläserklasse sehr viel gelernt haben.

Zum Schluss bekam jeder Schüler nun seine drei gebackenen Brötchen und etwas Wurst mit auch den Nachhauseweg. Für diesen informativen und interessanten Rundgang durch den „Gläsernen Globus“ und die reichhaltige Verköstigung möchten wir uns beim Globus und besonders bei Frau Hammen bedanken.






13.11.2017


Zahlreiche Betriebe besuchten die Realschule plus Oberwesel


Zum Berufsinformationstag 2017 waren 25 Betriebe aus unterschiedlichen Bereichen in die Heuss-Adenauer Mittelrhein-Realschule plus Oberwesel gekommen, deren Vertreter sich den Schülerinnen und Schülern vorstellten und Rede und Antwort standen.

Neben vielen bekannten Betrieben aus dem letzten Jahr wie der BOMAG, Hahn Automation,  Polizei, Bundeswehr, Deutsche Bahn oder Continental Teves waren auch zahlreiche neue Betriebe wie die SCHOTTEL, die Landesapothekerkammer, die IKK, Westnetz, Sonntag Bauunternehmung und das Golfhotel Stromberg  vertreten. Aus dem sozialen Arbeitsfeld nahmen aufgrund der verstärkten Nachfrage bei den Schülerinnen und Schülern mit der Loreleyklinik Oberwesel, der Gesundheits- und Krankenpflegeschule der Bad Kreuznacher Diakonie, den Mittelrhein-Kliniken auch erstmals das Altenzentrum Haus Elisabeth gleich vier Vertreter teil. Zudem konnte sich eine Gruppe den physiotherapeutischen Teil der Loreley-Klinik in Oberwesel vor Ort ansehen.

Aus dem Bereich Einzelhandel waren mit Rossmann und REWE ebenfalls zwei Vertreter anwesend, für die Banken stellten sich die Kreissparkasse Rhein-Hunsrück und die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück zur Verfügung. Den Schülern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten, denn mit Ehrhardt & Partner, dem Rheinhotel Bellevue, der Kreishandwerkerschaft sowie der Kreisverwaltung waren zudem Arbeitgeber mit unterschiedlichen Ausbildungsberufen dabei.

In drei Workshops, die die Schüler zuvor nach ihren Interessen wählen konnten, stellten sich die Betriebe vor, um dann auf die verschiedenen Ausbildungsplätze ihrer Branche hinzuweisen. Arbeitsaufgaben, Ausbildungsdauer, Bewerbungsbesonderheiten, Kompetenzen und vieles mehr waren Themen der Workshops. Bei einigen Betrieben waren auch praktische Dinge gefragt. So hatte die BOMAG eigens einen Schweißapparat mitgebracht, mit dem die Schüler üben konnten und die SCHOTTEL hatte diverse Übungen im Bereich der Elektrotechnik mitgebracht.

Bereits eine Woche zuvor hatten sich vier weiterführende Schulen (Julius-Wegeler-Schule Koblenz, die BBS Boppard, die BBS Simmern sowie die Rochus-Realschule plus Bingen mit FOS) den über 100 interessierten Eltern und Schülern vorgestellt. Bei diesem Elterninformationsabend präsentierten sich mit Westnetz, SCHOTTEL, BOMAG, Deutsche Bahn und Continental-Teves auch fünf Betriebe.

Nicht nur die Teilnehmer zeigten sich zufrieden, auch die Betriebe verließen gut gelaunt die kooperative Realschule. „Wir hatten viele spannende Workshops. Die Rückmeldung der Schüler zeigt, dass der Tag für viele ein voller Erfolg war, denn einige konnten auch Praktika bzw. Einladungen für Vorstellungsgespräche ergattern. Das freut uns natürlich sehr und zeigt, wie sehr die Wirtschaft an den jungen Menschen interessiert ist“, so Berufswahlkoordinator Peter Krämer.






27.09.2017


Schüler sehen ersten Sieg von Mainz 05


Als Partnerschule von Mainz 05 bekam die Heuss-Adenauer Mittelrhein-Realschule plus Oberwesel kurzfristig Eintrittskarten zum Bundesligaspiel am Samstag, 09.09.2017 gegen Bayer 04 Leverkusen zur Verfügung gestellt. Mit dem Zug ging es von Bacharach aus zum Hauptbahnhof Mainz. In der Eintrittskarte ist der Transfer mit dem Verkehrsverbund enthalten. Vom Mainzer Bahnhof ging es dann mit dem Shuttlebus zum Stadion. Dort sahen die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Lehrkräfte dann mit ca. 25.000 anderen Zuschauern den ersten Sieg von Mainz 05 in der noch jungen Bundesligasaison. Zur Halbzeit stand es nach dem Ausgleich durch den Japaner Muto 1:1. Doch in der zweiten Hälfte sollte das Mainzer Eigengewächs Suat Serdar maßgeblich zum 3:1-Sieg der 05er beitragen. Der Neuzugang Diallo köpfte nach einem Freistoß aus dem Halbfeld das 2:1 und Serdar erhöhte mit einem platzierten Schuss aus 18m zum 3:1 Endstand. Die mitgereisten Schüler hatten von Beginn an Spaß und unterstützen die Mainzer lautstark. Für die Karten bedanken wir uns herzlich und hoffen auf eine weitere engagierte Partnerschaft mit Mainz 05.






27.08.2017


42 neue Fünftklässler an der Realschule plus Oberwesel


Zuhören können, trösten, kreativ sein … Unsere neuen Schülerinnen und Schüler bringen viele Talente mit!

Die Einschulungsfeier der kooperativen Realschule in Oberwesel stand unter dem Motto „Talente ohne Grenzen“. In einer kleinen Andacht haben die Mädchen und Jungen, gemeinsam mit Pastoralreferent Friedhelm Wessling, überlegt, welche Talente sie mitbringen und diese Talente mit dem Schulalltag an der neuen Schule in Zusammenhang gebracht. So stellten sie fest, dass jeder ganz unterschiedliche Talente hat und ferner, dass nicht jeder alles gleich gut kann.

Die 6. Klassen hatten einige unterhaltsame und abwechslungsreiche Beiträge einstudiert. Die Bläserklasse 6b begrüßte unter Leitung von Christoph Zirfas und Julia Kingen mit dem „Elefant in der Disko“. Die Klasse 6a hatte mit ihrer Klassenleiterin Sarah Fraund Fürbitten erarbeitet. Die Kinder aus der 6c begrüßten die Neuen zusammen mit ihrer Klassenleiterin Manuela Baab mit einem Gedicht zum Schulanfang. Von Dirk Zorbach am Klavier begleitet wurde der Schulsong der Realschule plus präsentiert.

„Hier trifft man sich, hat Spaß, und häufig lernt man auch noch ´was“ ist eine Liedzeile des Schulsongs, die vom Schulleiter Christoph Vickus als Ausblick auf die kommenden Jahre zu Beginn seiner kleinen Ansprache aufgegriffen wurde. Gemeinsam mit Claudia Weber, der pädagogischen Koordinatorin, wurde ein Schulrucksack ausgepackt, um heraus zu finden, was die Mädchen und Jungen alles im Gepäck haben: Neue Schulbücher mit spannenden Inhalten, verbunden mit der Möglichkeit, neue Interessen und Stärken zu entdecken. Eine Brotdose als Zeichen der Unterstützung und Fürsorge durch die Eltern sowie eine Grußkarte der ehemaligen Grundschullehrerin mit den besten Wünschen und einer Versicherung an die Kinder, den neuen Herausforderungen gewachsen zu sein, waren auch im Rucksack zu finden. Aber auch ein Sorgenfresser war im Gepäck, der dafür stand, dass alle gemeinsam daran arbeiten, dass kleinere oder auch größere Sorgen keine dauerhaften Wegbegleiter sein werden.

Am Ende der Feier haben alle Schülerinnen und Schüler von ihren neuen Klassenleitern Christine Erbach und Thomas Maier ein vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer bekommen. Während sich die Eltern in der vom Schulelternbeirat und Patric Muders organisierten Cafeteria bei Kaffee und Kuchen unterhielten, haben die Mädchen und Jungen ihre ersten Unterrichtsstunden erfolgreich bewältigt.

Die 42 Fünftklässler werden zukünftig in einer Bläserklasse mit Ganztags- und Halbtagsschülern und einer Kombiklasse bestehend aus Halbtags- und Ganztagsschülern geführt.

E-Mail: sekretariat@sz-oberwesel.de Formular Krankmeldung

Home

Schulprofil

Unsere Schule

Personen

Links

Aktuelles

Galerien

Informationen

Heuss-Adenauer Mittelrhein-Realschule plus Oberwesel


Kirchstr. 61 - 71

  Tel.: 06744 - 93300



55430 Oberwesel

  Fax: 06744 - 933022


05er